mandala tattoo
Tätowierungen halten ewig.

Damit erzähle ich nichts neues. Trotzdem mache ich in meinem Arbeitsalltag immer wieder darauf aufmerksam, dass die Entscheidung wohlüberlegt sein möchte. Ein Tattoo ist beim Stechen schmerzhaft, es ist ein relativ teurer Körperschmuck und man kann ihn nicht nach Belieben und Stimmung morgens ablegen. Eine Entfernung kann nur durch eine sehr schmerzhafte und teure Laserbehandlung erreicht werden. In meinem Studio stehe ich beratend zur Verfügung, welche Tätowierung zu dir passen könnte und wir besprechen auch die Haltbarkeit der Tätowierung im Sinne von „Wie lange kann das Bild deiner Wahl gefallen“.

Minderjährige Kunden werden in meinem Studio nicht bedient,
auch nicht mit einer Einverständniserklärung der Eltern.

Ich behalte mir außerdem vor, Motive abzulehnen, wenn sie nicht mit meiner Weltanschauung vereinbar sind, sie mir stilistisch nicht gefallen oder ich sie aus handwerklichen Gründen nicht einwandfrei stechen kann.

Fragen zu Hygiene, Infektionen, Allergien oder blutübertragbaren Krankheiten

Ich arbeite ausschließlich mit Einwegmaterial und halte mich streng an die Vorschriften des örtlichen Gesundheitsamtes. Dadurch geht das Risiko sich mit einer blutübertragbaren Krankheit hier im Studio zu infizieren gegen 0%. Trotzdem kann es zu Infektionen und Entzündungen der frischen Tätowierung kommen, wenn du dich nicht an die Nachbehandlungshinweise hältst, die ich dir vor dem Stechen erteile. Die Tattoofarben, die wir in Deutschland verwenden, unterliegen sehr strengen Kontrollen und sind bleifrei, vegan und steril. Obwohl ich es in meiner jetzt siebenjährigen Tattookarriere noch nicht erlebt habe, kann ich nicht ausschließen, dass jemand allergisch auf Tattoofarbe reagiert.

Wie teuer ist ein Tattoo?

Diese wohl meistgestellte Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Der Preis für eine Tätowierung hängt immer von der Größe, dem Aufwand und der Vorbereitungszeit ab. Die Preisfrage kann erst abschließend geklärt werden, wenn dein Motiv komplett ausgearbeitet ist. Um einen Eindruck über die Preisgestaltung bei Tätowierungen zu bekommen, besuche doch gerne meinen Tattooblog, dort habe ich einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema online gestellt.

Tut es weh?

Ja, eine Tätowierung ist eine freiwillige Körperverletzung, die einer Schürfwunde gleicht. Zwar löst eine Schürfwunde keine unerträglichen Schmerzen aus, jedoch hängt die Schmerzintensität stark von der Körperstelle und natürlich auch von der Dauer der Sitzung ab. Prinzipiell hat jeder Kunde ein eigenes Schmerzempfinden. Der Eine schafft eine Stunde, der Andere fünf. Zur Beruhigung kann ich versichern: bei mir hat noch niemand nach wenigen Stichen aufgegeben, weil er oder sie es nicht geschafft hätte…

Schwangerschaft und Stillzeit

Während dieser besonderen Zeit, muss „Mama“ leider auf den Genuss des Tätowierens verzichten.

Geplante Gewichtsveränderungen

Planst du eine radikale Gewichtsveränderung in die eine oder andere Richtung, können wir vorab besprechen, welche Risiken es für deine Wunschtätowierung gibt und welche Stelle am wenigsten von der körperlichen Veränderung betroffen wäre.

Tattoo-Entfernung

… biete ich in meinem Studio nicht an.
Wir können gerne ein Cover-Up der ungeliebten Tätowierung besprechen. Für eine Laserbehandlung zur gänzlichen Entfernung, empfehle ich dich auf Wunsch an einen Kollegen weiter.

Für mehr Informationen rund um’s Thema Tattoo empfehle ich dir meinen Tattooblog!