Aktuelles

Immer wieder Ärger mit den Anzahlungen…

In den vergangenen Wochen gab es leider immer mal wieder Missverständnisse bezüglich der geleisteten Anzahlung für einen Tattootermin. Um unsere Geschäftsbedingungen in Bezug auf die Anzahlung einfacher nachvollziehbar zu machen, haben wir eine Grafik erstellt. Diese zeigt die gängisten Konstellationen zu diesem Thema.

Bitte beachte bei deiner Terminvereinbarung, dass deine Anzahlung in den meisten Fällen nicht zurück gezahlt werden kann. Überlege bitte sorgfältig ob und bei wem du einen Tattootermin vereinbaren möchtest. Ein angezahlter Termin ist verbindlich. Jede Terminvereinbarung verursacht Kosten und nimmt Zeit in Anspruch. Im schlimmsten Fall soll die Anzahlung den möglichen Verdienstausfall der Tätowierer*innen minimieren.
Wenn du deinen Termin kurzfristig absagst, können wir nicht den gesamten finanziellen Schaden tragen. Leider können wir keine Rücksicht darauf nehmen, dass beispielsweise deine Kinderbetreuung abgesprungen ist, du spontan in Corona-Quarantäne gehen musstest oder eine Autopanne hattest. Das Risiko, dass dein Termin aufgrund diverser unvorhergesehener Ereignisse platzen kann, trägst du selbst. Sollten wir deinen Termin kurzfristig absagen, bekommst du von uns einen Ersatztermin.

Weihnachts-Walk-In

Liebe Spechtfreund*innen,

wir lassen das Jahr noch einmal mit einem gemütlichen Walk-In ausklingen.
Am 23.12. stechen wir euch von 12-18 Uhr kleine Tattoos ohne Termin.
Ihr könnt einfach vorbeikommen und euch spontan tätowieren lassen.
Wir werden kleine Tattoos vorbereiten, aus denen ihr euch etwas aussuchen könnt und natürlich könnt ihr auch eigene Ideen und Bilder mitbringen.

Vorraussichtlich sind alle Spechte an diesem Tag mit von der Partie: Jenny, Annika, Mara, Stefan und Esther.
Wir reservieren keine Zeitfenster im Vorraus und garantieren auch nicht, dass jeder an die Reihe kommt. Ebenso können wir die Dauer der Wartezeit nicht beeinflussen, aber diese mit Punsch und Plätzchen versüßen. Es gelten die gleichen Hygieneregeln, wie zu unseren Öffnungszeiten: 2g, FFP2 und keine Begleitpersonen. Es dürfen maximal vier Menschen im Innenraum gemeinsam warten, deswegen ist ein Auto oder warme Kleidung ratsam.

Wir freuen uns sehr auf einen schönen und weihnachtlichen Tattoo-Tag mit euch!

Hallo Smankiboy!

Ab sofort ist Stefan, auch bekannt unter seinem Künstlernamen Smankiboy Teil des Buntspechts. Seine Arbeiten zeichnen sich durch ein hohes Maß an Kreativität und Abstraktionsvermögen aus. Wer auf verspielte, skizzierte Tattoos mit Farbakzenten und liebevollen Details steht, ist bei Stefan mit fast jedem Motivwunsch an der richtigen Adresse.

Öffnungszeiten

Mittwochs und Freitags könnt ihr in der Zeit von 14-18 Uhr kleine Tattoos ohne Termin bekommen, eure Tattoos nachstechen lassen oder für eine Beratung vorbeikommen.
Kleine Tattoos sind Tätowierungen, die nicht länger als c.a. 30 Minuten zum Stechen benötigen; kleine Schriften, die nur aus wenigen Wörtern bestehen, kleine Blümchen, Symbole, Nachstecharbeiten,…

Hygieneregeln während der Öffnungszeiten
– Alle Kund*innen und Tätowierer*innen tragen FFP2 Masken. Diese könnt ihr auch von uns bekommen.
– Es dürfen sich maximal fünf Personen im Wartebereich aufhalten
– Wenn du lieber im Auto oder draußen warten möchtest, rufen wir dich über ein Pager-Rufsystem auf
– Begleitpersonen dürfen nicht mit ins Tattoostudio
– Die Luftqualität im Studio wird mittels CO2 Messung überwacht
– Wir nehmen Kontaktdaten auf

Nicht jede*r Tätowierer*in ist an jedem Tag zum Tätowieren vor Ort. Bitte informiere dich vorab hier, ob deine*r Wunschtätowierer*in heute tätowiert.



Mittwoch, 06.04.
Fällt leider aus

Freitag, 08.04.
Annika
Jenny
Esther

Mittwoch, 13.04.
Esther
Jenny
Annika

Freitag, 15.04.
Feiertag

Mittwoch, 20.04.
Annika
Esther

Freitag, 22.04.
Annika
Esther








Das Farben-Verbot kommt

Ihr Lieben,
leider hat sich der Alptraum aller Tätowierer*innen bewahrheitet: Die Europäische Union hat beschlossen, dass fast alle unserer bisher zugelassenen Tattoofarben nicht mehr verwendet werden dürfen. Leider ist die Frist bis zur Umsetzung des Verbotes sehr knapp bemessen – ab dem 04.01.22 dürfen wir unsere Farben nicht mehr verwenden. Ab diesem Tag dürfen wir nur noch mit Schwarz arbeiten.

Aus diesem Grund ziehen unsere beiden Spezialistinnen für farbige Tattoos, Mara und Esther, jetzt angefangene und lange angefragte Farb-Tattoos vor und schieben schwarze Tattoowünsche ins nächste Jahr.

Esther nimmt für dieses Jahr gar keine Tattoowünsche mehr an, die keine bunte Farbe enthalten.

Wir hoffen, dass dieses Verbot nur temporär ist und wir bald adäquate Alternativen zum farbigen Tätowieren bekommen. Wenn ihr uns unterstützen wollt, unterschreibt bitte die Petition zum Erhalt der Tattoofarben hier.